Vorbereitung eines Shootings (1)

Gerade dann, wenn man anfängt sich mit der Menschenfotografie zu beschäftigen, sollte ein Shooting gut vorbereitet werden. Selbst einem „alten Hasen“ wie mir passiert es, daß ich z.B. ein bestimmtes Requisit oder Ausrüstungszubehör vergesse. 😉 Daher sollte man bei der Planung folgende Fragen immer im Auge behalten: Wer, Wann, Wo, Was und Warum.

  • Wer?
    Mindestens ein Fotomodel, das man im Regelfall bereits vorher bei einem kurzen Treffen kennengelernt hat. Falls das aus Gründen der Entfernung nicht möglich ist, sollte man zumindest telefonisch die Einzelheiten des Shootings besprechen. Dabei erfährt man auch schon ein wenig über sein Gegenüber, und kann etwas den Typ einschätzen, um daraus hinsichtlich der Art der Aufnahmen und Wahl der Location eine Entscheidung treffen. Vorteilhaft ist weitherin, wenn man bereits Fotos des Models vorher gesehen hat, aber das wird meistens der Fall sein, da man seine Fotomodelle über entsprechende Angebote wie z.B. der Model-Kartei sucht.
  • Wann?
    Da Tages- und Jahreszeit die Lichtverhältnisse beeinflussen, plant man seine Outdoor-Aufnahmen hinsichtlicht der Lichtrichtung und -verhältnisse am Aufnahmeort. Eventuell benötigt man zusätzliche Lichtquellen (z.B. portable Blitzanlage), vielleicht reicht auch schon ein Reflektor oder der Aufsteckblitz aus. Außerdem sollte man berücksichtgen, wann man aufgrund der Lichtverhältnisse sogar Aufnahmen vermeiden sollte bzw. wann man besonders „schönes“ Licht in der Location vorfindet (z.B. Sonnenuntergang).
  • Wo?
    Wenn man nicht gerade im Studio arbeitet, dann bestimmt der Aufnahmeort den Hintergrund und das Umfeld. Das fließt in die Bildideen ein, und damit in die Wahl des Bildausschnitts und Brennweite. Hinsichtlich der Lichtverhälnisse ergeben sich die Überlegungen wie zur Frage „Wann“.
  • Was?
    Abgesehen vom Model, spielt hier die Location-Wahl eine große Rolle. In welchem Rahmen finden die Aufnahmen statt? Das Umfeld beeinflußt nämlich die Art der Portrait- und Mode-Aufnahmen. Sollen mehr formelle Aufnahmen entstehen oder eher entspannte, mehr persönliche Bilder.
  • Warum?
    Diese Frage dürfte mit die wichtigste sein. Für welchen Zweck werden die Aufnahmen erstellt? Benötigt das Model oder der Fotograf die Bilder für private oder berufliche Zwecke. Sollen die Bilder für die Sedcard des Models entstehen oder in einem Buch veröffentlicht werden. Der Zweck gibt meistens die Richtung für die Fotos vor.

Verwandte Beiträge